05436 52-0

Deine Chance. Deine Zukunft.


Kemper setzt auf Fitness

Gesundheit geht vor: Arbeitnehmer, die mit dem Rad zur Arbeit fahren, bringen auf Dauer mehr Fitness mit und starten frischer in ihre Schicht als die, die mit dem Auto kommen. Diese positiven Effekte liegen der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ zugrunde. Ab sofort – bis zum 31. August – sind alle Berufstätigen in der Region Osnabrück und Umgebung aufgerufen, den Arbeitsweg mindestens 20mal mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die Firma Kemper in Nortrup unterstützt diese Aktion; Betriebsratsvorsitzender Werner Lager ist Schirmherr.

Gesundheit geht vor:

Arbeitnehmer, die mit dem Rad zur Arbeit fahren, bringen auf Dauer mehr Fitness mit und starten frischer in ihre Schicht als die, die mit dem Auto kommen. Diese positiven Effekte liegen der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" zugrunde. Ab sofort - bis zum 31. August - sind alle Berufstätigen in der Region Osnabrück und Umgebung aufgerufen, den Arbeitsweg mindestens 20mal mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die Firma Kemper in Nortrup unterstützt diese Aktion; Betriebsratsvorsitzender Werner Lager ist Schirmherr. "Gut 160 unserer 1000 Beschäftigten kommen schon lange mit dem Rad zur Arbeit, und das nicht nur über ganz kurze Strecken" lobt Werner Lager: "Gesundheit am Arbeitsplatz ist unser Ziel - Zweischichtbetrieb kann sehr anstrengend sein." Die Firma Kemper biete ihren Arbeitnehmern die Möglichkeit, günstig Fahrräder oder sogar E-Bikes zu leasen, ergänzt Kai Brinkmann, Vertreter der Personalleitung.

Fitness-Studio und Azubi-Sporttag

Die Mitarbeiter könnten außerdem die Vereinbarung mit einem Fitness-Studio nutzen, das auf Wunsch sogar Beratungen am Arbeitsplatz mache. Auch der Azubi-Sporttag in Kooperation mit der AOK sei Teil des Programms "Kemperfit".

Den ganzen Artikel können Sie hier nachlesen.