Energiemanagement bei Kemper

Energie ist ein knappes Gut, mit dem wir nachhaltig umgehen müssen. Wir als lebensmittelverarbeitendes Unternehmen sind uns unserer Verantwortung im Umgang mit den immer knapper werdenden Ressourcen bewusst.

Elektrische Energie benötigen wir vor allem zum Kühlen. Ferner in den Kühl- und Tiefkühllagern, bei Transport, Abfüllung und Verpackung sowie zum Erzeugen von Druckluft, Vakuum und für die Beleuchtung. Erdgas wird überwiegend für die Erhitzungsprozesse verwendet.

Ein Energiemanagementsystem hilft uns, unsere Energie langfristig zu reduzieren, sparsam einzusetzen und so effektiv wie nur möglich zu nutzen.

Dazu nutzen wir den kontinuierlichen Kreislauf (PDCA-Zyklus)

  • Erfassen des Energiebedarfs und Energieverbrauchs der einzelnen Bereiche und Anlagen
  • Auswertung der Daten und Fakten
  • Optimierung der Energieeffizienz mit Hilfe der Ergebnisauswertung
  • Überprüfung der Verbesserungen durch erneute Messungen

Seit August 2014 ist unser Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001:2011 zertifiziert und wird jährlich durch eine Zertifizierungsgesellschaft überprüft.